Christmas is coming!?

Es sind nun ein paar Postkarten auf dem Weg Richtung Heimat, vielleicht kommen sie ja so um die Weihnachtszeit an. Denn Weihnachten steht ja nun vor der Tür, auch wenn man es wirklich noch nicht so recht glauben mag. Es ist nun verrückterweise das allgegenwärtige Thema, man wünscht sich schon frohe Weihnachten, während man so in T-Shirt und kurzer Hose und bei schönstem Sonnenschein durch die Straßen schlendert, es riecht ab und an nach Glühwein im Hostel und heute, am 2. Advent, gab es sogar eine Weihnachts-Parade.

Diese Parade verlief äußerst interessant: ab und an klang zwar ein wenig weihnachtliche Musik von verschiedenen Wägen, aber da liefen nicht einfach ein paar lustige Elfen die Straße entlang, oh nein! Hier in Neuseeland scheint man sich mehr darum zu bemühen, die Kinder zu erreichen und so liefen verschiedene Film-Helden an den Zuschauern vorbei. Das war wirklich lustig anzusehen, aber ich muss zugeben, dass mir, spätestens nachdem der liebe Darth Vader höchstpersönlich an uns vorbei stiefelte, meine Weihnachtsstimmung doch etwas verging. Des Weiteren hüpften ein paar Turnerinnen den Weg entlang, gefolgt von Spider Man, Harry Potter, dem Grinch, einem Haufen Schotten und schließlich natürlich auch dem Weihnachtsmann in seinem Schlitten. Man konnte der Parade dann noch zum nahegelegenen Waitangi Park folgen und dort an „Santa’s Party“ teilnehmen, bei der dann den Tag über zu sommerlichen Temperaturen Weihnachts-Hits wie „Winter Wonder Land“ und „Jingle Bells“ gesungen wurden. Das ganze bekam dann besonders gegen Abend einen bizarren Festival-Charakter, als sich schließlich Santa himself auf die Bühne schwang, ein paar Lieder mitgrölte und Chöre anstimmte wie z.B. „Wenn ich sage: ‚Hohoho, Merry Christmas‘, schreit ihr: ‚Merry Christmas!’“ und „Wenn ich frage: ‚Wart ihr brav dieses Jahr?‘, dann antwortet ihr: ‚JA, Weihnachtsmann!’“. Das klingt jetzt vermutlich bescheuert. Aber genauso sah es auch aus, als vor allem die vorderen Reihen, die wohl einen Altersdurchschnitt von 8 Jahren hatten, Santa lauthals zubrüllten oder ein wenig später wie verrückt zum „Gangnam Style“ rumsprangen.

Als es dann schließlich finster wurde, schalteten die Verantwortlichen noch die Lichter am riesigen Weihnachtsbaum an, was dann tatsächlich doch noch ein wenig ernsthafte Weihnachtsstimmung brachte.

Advertisements
von lenstolz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s